Zum Inhalt springen

Zeitreihe für Altona-Altstadt1)

Lade Daten

Die Daten werden aus der Datenbank geladen. Gerade wenn Sie viele Themen oder lange Zeitreihen ausgewählt haben, kann das einige Zeit dauern. Bitte haben Sie einen Augenblick Geduld.
Ergebnisse werden geladen…

Migrationshintergrund (Schätzungen mit MigraPro) in Altona-Altstadt am 31.12.

Bevölkerung mit Migrationshintergrund unter 18-Jährige mit Migrationshintergrund
Zeit Anzahl %2) Anzahl %3)
2009 9 339 35,7 2 149 57,8
2010 9 732 36,7 2 162 57,0
2011 9 769 36,0 2 165 54,8
2012 10 223 36,3 2 227 54,1
2013 10 475 37,1 2 225 53,6
2014 10 703 37,2 2 272 52,7
2015 10 772 37,4 2 301 52,5
2016 10 960 37,8 2 327 52,9
2017 11 150 37,9 2 346 52,6
2018 11 178 38,1 2 321 52,2
2019 11 233 38,5 2 332 52,8

Anmerkungen zu den Daten

1) Am 01.03.2008 ist für Hamburg eine neue räumliche Gliederung in Kraft getreten. Ein Teilgebiet des alten Stadtteils Altona-Altstadt wurden dem neuen Stadtteil Sternschanze zugeordnet. Aus diesem Grund sind Vergleiche für den Stadtteil Altona-Altstadt ab dem Jahr 2008 mit den Vorjahren nur eingeschränkt möglich.

2) bezogen auf die Gesamtbevölkerung

3) bezogen auf die Bevölkerung unter 18 Jahren


Informationen zur Bevölkerung mit Migrationshintergrund

Zu der Bevölkerung mit Migrationshintergrund gehören die ausländische Bevölkerung sowie alle ab 1950 außerhalb von Deutschland Zugewanderte unabhängig von ihrer Nationalität. Dazu zählen auch die in Deutschland geborenen eingebürgerten früheren Ausländerinnen und Ausländer sowie in Deutschland Geborene mit deutscher Staatsangehörigkeit, bei denen sich der Migrationshintergrund aus der Migrationserfahrung der Eltern oder eines Elternteils ableitet. Außerdem gehören zu dieser Gruppe seit 2000 auch die (deutschen) Kinder ausländischer Eltern, die die Bedingungen für das Optionsmodell erfüllen. Nicht zur Bevölkerung mit Migrationshintergrund zählen Flüchtlinge und Vertriebene in Folge des Zweiten Weltkriegs.

Aktueller Stand dieser Statistik: 31.12.2019.

Nach oben