Zum Inhalt springen

Zeitreihe für Sankt Annen

Lade Daten

Die Daten werden aus der Datenbank geladen. Gerade wenn Sie viele Themen oder lange Zeitreihen ausgewählt haben, kann das einige Zeit dauern. Bitte haben Sie einen Augenblick Geduld.
Ergebnisse werden geladen…

Wanderungsbewegungen Gemeindeebene in Sankt Annen

Zuzüge über die Gemeindegrenze Fortzüge über die Gemeindegrenze Wanderungssaldo Gemeindeebene
Zeit Anzahl je 1 000 Einw.1) Anzahl je 1 000 Einw.1) Anzahl je 1 000 Einw.1)
2000 25 71,0 27 76,7 -2 -5,7
2001 29 81,0 24 67,0 5 14,0
2002 21 61,2 38 110,8 -17 -49,6
2003 24 70,0 21 61,2 3 8,7
2004 33 93,5 23 65,2 10 28,3
2005 24 68,8 29 83,1 -5 -14,3
2006 28 81,2 30 87,0 -2 -5,8
2007 13 37,8 16 46,5 -3 -8,7
2008 18 52,9 17 50,0 1 2,9
2009 18 55,0 31 94,8 -13 -39,8
2010 16 49,8 18 56,1 -2 -6,2
2011 23 69,5 7 21,1 16 48,3
2012 19 57,8 21 63,8 -2 -6,1
2013 9 28,0 19 59,2 -10 -31,2
2014 13 41,4 20 63,7 -7 -22,3
2015 23 71,4 12 37,3 11 34,2
2016 15 46,2 12 36,9 3 9,2
2017 8 24,8 11 34,2 -3 -9,3
2018 30 90,6 21 63,4 9 27,2

Anmerkungen zu den Daten

1) Ermittlung der Einwohnerzahl (Stichtag am 31.12.) auf Basis der Bevölkerungsfortschreibung


Informationen zu den Wanderungsbewegungen auf Gemeindeebene

Die Wanderungsstatistik auf Gemeindeebene zählt Zu- und Fortzüge über die Gemeindegrenzen auf der Basis der An- und Abmeldungen sowie der Erklärungen über die Aufgabe bzw. die Änderung der Hauptwohnung, die aufgrund der Meldegesetze bei den Meldebehörden anfallen. Der Einzug oder der Auszug aus einer Nebenwohnung wird statistisch nicht erfasst. Eingang in die Statistik findet jeder Einzug in, jeder Auszug aus und jede Änderung einer alleinigen oder Hauptwohnung, sofern Umzüge oder Änderungen über Gemeindegrenzen stattfinden.

Aktueller Stand dieser Statistik: 2018.